Geschrieben am , Kategorien: Backen

Saftiger Schokokuchen mit Salzkaramell

Dieser Schokokuchen ist so richtig schön knatschig innen, richtig saftig schokoladig. Als ich ihn das erste Mal gebacken habe, haben wir ihn warm probiert und er war innerhalb von wenigen Minuten aufgegessen. Man kann ihn also auch gut ohne Salzkaramell genießen, stattdessen kann man den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus. Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt einfach herrlich schokoladig.

Drucken

Zutatenliste

Für den Teig:

  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Schmand oder Joghurt
  • 240 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 15 g Kakaopulver
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für den Salzkaramell:

  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 60 ml Sahne
  • 1/2 TL Fleur de Sel

Zubereitung

Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform oder 26er Springform fetten und mit Mehl ausstäuben.

Wasser mit Butter, Zucker, Schmand, Vanillezucker, Kakao und der in Stücke gebrochenen Schokolade in einem Topf bei geringer Hitze erwärmen, bis Schokolade und Butter geschmolzen sind. Dabei gelegentlich umrühren. Dann in eine Rührschüssel umfüllen und etwa 15 Minuten abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Handmixer einrühren, dann das Mehl und das Backpulver. Die sehr flüssige Masse in die Form füllen und etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Für den Salzkaramell Zucker und Wasser in einem Topf aufkochen, bis es anfängt leicht zu bräunen. Nicht umrühren, sondern nur leicht schwenken. Vom Herd nehmen, wenn der Karamell eine schöne braune Farbe hat (nicht zu dunkel werden lassen).

Sahne und Butter einrühren. Wenn es eine glatte Masse ist, kurz abkühlen lassen und das Salz einrühren.

Mit dem Kuchen servieren.

Tamara

Geschrieben von

Hallo, ich bin Tamara! Ich denke mir viele der Rezepte hier aus, backe sie dann und arrangiere das Ergebnis schön, bevor fotografiert wird. Außerdem kümmere ich mich um die Social Media Profile von saugruen.de!

Mehr über uns

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.